ausgelistet: Verbrauchergemeinschaft (VG) Dresden

ausgelistet wegen Verstoß gegen Freiheitsrechte, Grundgesetz oder Menschenwürde

ausgelistet wegen Verstoß gegen Freiheitsrechte, Grundgesetz oder Menschenwürde

Am 12. März 2021 erfuhren die Leser der Sächsischen Zeitung, dass die Verbrauchergemeinschaft (VG) Dresden, vertreten durch den Aufsichtsrat Ralf Werner sowie die Vorstände Adelheid Nowitzky, Barbara Rische, Jonathan Kirchner und Peter Jacobi, alle Produkte der Firma Blankensteiner Blumen aus ihrem Angebot streicht bzw. dies bereits getan hat.

Diese einstimmig durch den Vorstand und den Aufsichtsrat getroffene Entscheidung wurde damit begründet, dass der Inhaber von Blankensteiner Blumen als Vortragsredner bzw. publizistisch mit Personen und Verlagen zusammengearbeitet hat oder mit diesen im Gespräch war, die der VG-Vorstand der sogenannten Neurechten zuordnet.

Wie man aus der Reaktion des von der VG ausgelisteten Blumen- und Teeanbieters erfährt, begann der Vorgang bereits am 2.10.2020.

Wir haben die Verbrauchergemeinschaft Dresden ausgelistet. Warum tun wir so etwas? Link.

Bereits am 10.10.2020 hat Vera Lengsfeld einen sehr lesenswerten Beitrag u.a. über die Stasiverfolgung des Bio-Blumen- und Kräuterbauers, seinen Kampf gegen Umweltverschmutzung in der DDR bis hin zu seinem aktuellen Kontakt mit den Boykottpraktiken der VG Dresden veröffentlicht.

Bericht in der SZ (hinter Bezahlschranke) vom 12.3.2021

Reaktion von Blankensteiner Blumen vom 1.1.2021

Artikel auf Journalistenwatch vom 13.3.2021