Deutsch-Bulgarische Freundschaft: der legendäre Schopskasalat [Update: Schopskasalat-Sticks]

Teller mit echtem Schopskasalat aus Bulgarien mit Gurken, Tomaten und Schafskäse

Schopskasalat mit Gurken, Tomaten und Schafskäse – ohne Essig und Öl

Rezept Bulgarischer Schopska-Salat

Annäherung an einen gespeicherten Geschmack der Kindheit

In der gerade laufenden Gurken- und Tomatenschwemme kommen einige Urlauber (auch ich ehemals als Kind) braungebrannt aus dem Gebiet um das Schwarze Meer zurück, berichten begeistert von einem genial einfachen, erfrischenden und leckeren Salat und fragen die Teilnehmer in Internetforen: „Wo bekomme ich dieses spezielle Gewürz für Schopskasalat her?“ Gutmeinende empfehlen dann Bohnenkraut, Schnittlauch, gutes Olivenöl, aromatisierte Essigmischungen oder einen ganzen Sack voller spezieller Gemüse.

Bei solchen Vorschlägen graust es das Schopska-Schaf samt Hütte! Essig und Öl zerstören die Frische und irgendwelche Kräuter oder Pfeffer lenken vom Geschmackskern ab: Gurke, Tomate und Schafskäse – darum geht es bei diesem Salat.

Herkunft: Region Schopluk (Šopluk) im Grenzgebiet von Serbien, Bulgarien und Mazedonien

Der Schopskasalat bildet ähnlich wie Tomate/Mozzarella in Italien die Landesfarben Bulgariens ab: Weiß, Grün, Rot.

Allein in meiner Familie gibt es 3 Rezepte für den echten Schopskasalat – und das obwohl wir keine Bulgaren sind. Im Internet existieren hunderte von Rezepten zum „original“ bulgarischen Schopskasalat. Auch in Bulgarien hat jede Hausfrau ihre ganz spezielle „Original“ Variante dieses Sommersalats. Um das Rezept-Wirrwarr vollkommen zu machen – hier nun noch meine ganz persönliche Sicht auf den Schopskasalat.

Gurke, Tomate

Die zentrale Geschmacksrolle spielt in meinen Augen die Gurke – in Verbindung mit etwas glatter Petersilie und dem salzig-säuerlichen Schafskäse. Die Tomate rundet ab, spielt aber keine Hauptrolle. Sie muss reif, darf aber nicht zu süß sein. Das Mengenverhältnis Gurke zu Tomate sollte ungefähr 1:1 sein, auf keinen Fall mehr Tomate, als Gurke. Wichtig ist, dass der Salat knackig, frisch und kühl daherkommt.

Bulgarischer Schafskäse

Zentrale, nicht wegzudenkende Zutat dieses Salats ist der Bulgarische Schafskäse.

Bulgarischer Schafskäse ist nicht einfach nur ein Schafskäse nach Feta-Art, der zufällig in Bulgarien hergestellt wurde. Lactobacillus delbrueckii subsp. bulgaricus heißt die spezielle Milchsäure-Bakterienkultur, die der Schafsmilch ihren unverwechselbar säuerlichen, tierischen, salzigen Geschmack verleiht. Kein Vergleich zu Feta oder gar dem unsäglichen Salzlakenkäse aus Kuhmilch (sog. Hirtenkäse). Eintrag zu Salzlakenkäse in der Wikipadia.

Hier einige im besseren Einzelhandel (z.B. REWE, Edeka, Real) angebotene Sorten. Manche enthalten „zur Verfeinerung“ etwas Ziegenmilch. Mein gegenwärtiger Favorit -zudem mit konstanter Qualität- ist der Notos (REWE) aber auch Bulgar ist lecker.

Bulgarischer Schafskäse Vanela
Original Bulgarischer Schafskäse
Bulgarischer Schafskäse Notos
Bulgarischer Schafskäse Bulgar
Bulgarischer Schafskäse Vanela
Original Bulgarischer Schafskäse
Bulgarischer Schafskäse Notos
Bulgarischer Schafskäse Bulgar
PlayPause
previous arrow
next arrow
 
Shadow

5 Zutaten zum Erfolg

Ich habe lange gebraucht, um nach unzähligen Versuchen das frische, salzige und gurkig-tomatige Gefühl im Mund halbwegs in der deutschen Küche mit unseren mehr oder weniger geschmacklosen Industrielebensmitteln nachstellen zu können. Der Weg führte von kompliziert mit vielen Zutaten hin zu einfach und fast perfekt. Den größten Geschmacks- und vor allem Frischesprung brachte das Weglassen von Essig und Öl.

Zentrale Bedeutung für diesen Salat haben die richtigen, hoch qualitativen Zutaten im richtigen Mengenverhältnis.

Essentielle Zutaten sind: Salatgurke (ungeschält), sonnengereifte Tomaten, Zwiebel / Frühlingszwiebel, glatte Petersilie, bulgarischer Schafskäse (Sirene), Salz.

Absolute No-Gos für diesen Salat: Essig, Öl (notfalls mit auf den Tisch stellen, niemals mit untermischen!), andere Kräuter, Gewürze, Freilandgurken (geschält geschmacklos, zu große Kerne)

Kann man machen, lenkt aber ab: Paprika (macht den Salat m.E. zu süß)

original bulgarisches Schopskasalat Rezept: Zutaten für 2 Portionen: Gurke, Tomaten, Zwiebel, Schafskäse, Petersilie
beim Schopskasalat werden Tomate und Gurke nur grob zerschnitten.
bulgarischer Schafskäse wird für den Schopskasalat grob gerieben
echter Schopskasalat ohne Essig und Öl- herrlich frisch und knackig!
Schopskasalat Zutaten für 2 Portionen
Gemüse grob schneiden und vermischen
Schafskäse reiben
Käse darüberstreuen und genießen
PlayPause
previous arrow
next arrow
 
Shadow

Zubereitung eines originalen Schopskasalates

Bei derartig minimalistischen 5-Zutaten Gerichten kommt der Zubereitung ähnlich große Bedeutung zu, wie den Zutaten. Um einen knackigen und erfrischenden Salat zu erschaffen, müssen alle Zutaten reif sein und intensiv schmecken, sie sollten gut gekühlt sein und die Gemüse dürfen nicht zu klein geschnitten werden (Gurke: 1cm dicke ¼ Scheiben, Tomaten 3x2cm Stücke).

Nachdem ich das Gemüse mit der klein gehackten Zwiebel/ in Ringe geschnittenen Frühlingszwiebel und dem Salz gemischt habe, muss der Schopskasalat sofort serviert werden. Wenn sich Saft bildet, schwindet die Knackigkeit und Frische. Zur Not kann man die kleingeschnittenen Gemüsezutaten gemischt, aber noch ohne Salz im Kühlschrank aufbewahren und dann erst kurz vor dem Servieren salzen und mit dem frisch geriebenen Käse bestreuen.

Der Schopskasalat lebt von den getrennten Aromen, die erst im Mund erschlossen und mit den Geruchswahrnehmungen vermengt werden. Bereits wenn die Gabel mit dem ersten Bissen käsebedeckten Salats kurz vor der Nase stopp macht, wird man merken warum der Käse auf keinen Fall mit den übrigen Zutaten vermischt werden sollte.

Original bulgarisch-deutscher Schopskasalat – so schmeckt der Sommer 🙂

Update: Schopska-Salat-Sticks als Fingerfood

Fingerfood Salat Sticks mit Gurke, Tomate Schafskäse

Schopskasalat-Sticks

Viele kennen das: Man soll zu einer Party Fingerfood mitbringen und hat keine Lust auf die üblichen Verdächtigen. Etwas Frisches – bei 30 Grad im Schatten – wäre doch ganz nett, oder?!

Ein Salat am Spieß scheitert jedoch meist an der Marinade / Vinaigrette, die  – danebengestellt – von den wenigsten wahrgenommen wird oder – bereits über die Salat-Zutaten gegeben – das Ganze pappig und wenig erfrischend werden lässt. Um diesem Dilemma zu entkommen, bietet sich der Original bulgarische Schopskasalat regelrecht an. Er kommt gänzlich ohne Essig, Öl und Salz aus – kann also gar nicht welk werden. Das einzige was er auf jeden Fall sein sollte, ist: gut gekühlt.

Was braucht man dazu? Die Zutaten für den „normalen“ Schopskasalat (Rezept s.u.), nur etwas anders geschnitten. Je nach Größe der Gurken und Tomaten schneidet man so große Stücke, sodass am Ende ein Spieß entsteht, der noch in den Mund passt. Das Verhältnis von Tomate zu Gurke sollte keinesfalls größer, als 1:1 sein.

Damit die Gurke am Holzstäbchen hält, schneidet man besser halbe Scheiben (nicht wie im Bild zu sehen) und spießt diese Hochkant stehend auf. Die große feuchte Schnittfläche entwickelt sonst zu große Adhäsionskräfte zur Servierunterlage.

Das Weiße der Frühlingszwiebel wird in 3 mm – Scheiben und der grüne Lauch in 2-3 mm breite Längsstreifen (15 cm lang) geteilt. Der Bulgarische Schafskäse wird in 2 x 2 x 1 cm Quader geschnitten und wie ein Päckchen mit dem Lauchstreifen geschnürt. Ohne diese Schnürung würde der Käse beim Aufspießen zerbröseln.

Der Stick / Zahnstocher fixiert beim Durchstechen die Enden des Lauchbandes und spießt dann Zwiebelscheibchen, Tomate und Gurke auf. Zum Schluß fehlt nur noch ein Blättchen Petersilie.

Download Rezept Schopskasalat

Rezept herunterladen

⇒ Hinweis an Apple-Safari-Nutzer: dieser Browser hat manchmal ein Problemchen mit der pdf-Darstellung. Abhilfe: pdf-Dokument herunterladen und dann öffnen.

Dieser Beitrag enthält Werbung für Notos, Bulgar, REWE, EDEKA, Real | unbeauftragt. Info zu Werbung auf schmeckt Hier.